Test: Neu Vaude Aqua 1

Fahrradtaschen im Test : Mehr Stauraum fürs Fahrrad

Veröffentlicht 18.12.2020

Mit Fahrradtaschen erweitert man den Stauraum seines Bikes und macht es so fit für die Fahrt in den Supermarkt oder ins Büro. Weil man als Radler vor Regen nicht gefeit ist, haben wir alle 12 getesteten Modelle einem Regentest unterzogen.

Karin Bünnagel
schreibt als freie Journalistin überwiegend über Gesundheits- und Fitnessthemen, unter andere für das Fitnessmagazine Wanderlust und RADtouren. Sie testet überwiegend Produkte rund um Sport, Fitness und Gesundheit.

Fahrradtaschen lohnen sich nicht nur für lange Reisen mit dem Fahrrad, sondern auch für den Einkauf, die Fahrt ins Büro, oder einen Abstecher ins Freibad. Ihr Vorteil im Vergleich zum Rucksack: Die Last kommt aufs Rad und nicht auf die Schultern. Dabei können auf einem Fahrrad überraschend viele Taschen untergebracht werden und so für viel Stauraum sorgen.

Für Stauraum am Vorderrad sorgen Low Rider und Lenkertasche. Ferner gibt es noch Rahmen-Taschen sowie eine Tasche für das Hinterrad. Letztere wurden in diesem Test unter die Lupe genommen – 12 Modelle haben wir auf Herz und Nieren geprüft.

Vergleichstabelle
Vergleichstabelle
Einfache HandhabungKlassikerÜberraschend viel StauraumPerfekt fürs E-Bike
Test: Vaude Aqua Back SingleTest: Ortlieb Back Roller CityMehr Stauraum fürs Fahrrad Test: NorthwindTest: Vaude Eback Single
Modell Vaude Aqua Back Single Ortlieb Back Roller City North Wind Einzeltasche Vaude eBack Single
Pro
  • Wasserdicht
  • Zwei Innenfächer
  • Einfache Befestigung
  • Kein Tool notwendig
  • Klimaneutral produziert
  • Wasserdicht
  • Zwei Taschen
  • Einfache Befestigung
  • Fünf Jahre Garantie
  • Mit Regenhülle
  • Ein Außenfach
  • Einfache Befestigung
  • Kein Tool notwendig
  • Mit Regenhülle
  • Viele Zusatzfächer
  • Extra Akku-Fach
  • Einfache Befestigung
  • Kein Tool notwendig
Contra
  • Ohne Zusatzfach
  • Nur für kleine Touren oder Einkäufe geeignet
  • Bei den vielen Fächern muss man den Überblick behalten
Bester Preis
  Technische Daten anzeigen

Einfache Handhabung: Vaude Aqua Back Single

Einfache Handhabung

Vaude Aqua Back Single

Test: Vaude Aqua Back Single
Das Paradebeispiel einer Fahrradtasche: super verarbeitet, einfache Handhabung, wasserdicht und stabil.

Bei der Herstellung der Vaude Aqua Back Single kam PVC-freies Planenmaterial zum Einsatz, das pflegeleicht und wasserdicht ist. Straßendreck kann man so einfach mit einem nassen Tuch wegwischen. Die Verarbeitung der Nähte ist sehr ordentlich, außen ist die Rückenplatte angebracht. Zum Einstellen der drei Haken (einer unten, zwei oben), bedarf es keines Werkzeugs. Die oberen Beiden sind dank entsprechender Adapter für Rohrdurchmesser zwischen 8,5 und 16 Millimeter geeignet. Der Haken an der Unterseite ist drehbar (360 Grad) und lässt sich flexibel positionieren.

Um die Aqua Back am Gepäckträger zu positionieren, muss man sie lediglich dort entsprechend anbringen und die Haken zuschnappen lassen. Um sie wieder zu öffnen, genügt es am Tragegriff zu ziehen.

Die Tasche kann nicht nur mit einem Tragegriff, sondern kann auch mit einem Schultergurt aufwarten. Zumachen lässt sie sich mithilfe eines Rollverschlusses. Das Innere der Tasche ist in zwei Fächer unterteilt. Während das eine offen ist, ist das zweite mit einem Reißverschluss ausgestattet. Selbst unter dem Dauerregen des Gartenschlauchs blieb das Innere der Vaude Aqua Back Single trocken.

Klassiker: Ortlieb Back Roller City

Klassiker

Ortlieb Back Roller City

Test: Ortlieb Back Roller City
Wasserdichter Klassiker unter den Fahrradtaschen mit viel Platz für den Einkauf und die Tour.

Bei der Suche nach Fahrradtaschen kommt man um die Firma Ortlieb nicht herum. Deshalb haben wir die Back Roller City getestet. Weil man hier nicht eine, sondern zwei Taschen bekommt, ist das Duo vor allem für Radfahrer interessant, die gerne ausgedehnte Touren unternehmen, oder viel transportieren müssen.

Bei der Herstellung der Taschen kam Polyamid zum Einsatz, das, wie auch unser Regentest bestätigt, die Taschen wasserdicht macht. Zudem war selbst die von uns getestete weiße Variante (es gibt die Taschen auch noch in Rot und Schwarz) sehr pflegelicht, Dreck kann man einfach mit Wasser und einem Tuch beseitigen.

Die Tasche wird mithilfe zweier Haken am Gepäckträger montiert. Auf einer Schiene können sie dann passend positioniert werden, dafür benötigt man allerdings einen Inbusschlüssel. Zieht man den Griff der Tasche, öffnen sich die Haken, was für ein einfaches Anbringen und Abnehmen sorgt. Damit die Taschen auf verschieden dicke Rohr passen, gibt es Adapter.

Somit können die Back Roller City auf Gepäckträgern zwischen 5 und 16 Millimetern montiert werden. Der dritte Haken ist drehbar (360 Grad) und lässt sich, wie auch die oberen Beiden, mithilfe eines Inbusschlüssels positionieren. Laut Ortlieb stammen die Taschen aus nachhaltiger Produktion. Zudem gibt es eine Herstellergarantie von fünf Jahren auf das Produkt.

Überraschend viel Stauraum: North Wind Einzeltasche

Überraschend viel Stauraum

North Wind Einzeltasche

Mehr Stauraum fürs Fahrrad Test: Northwind
Eine kleine, aber für den Alltag ausreichend große Fahrradtasche mit guter Verarbeitung.

Zwar besitzt die North Wind Einzeltasche ein Fassungsvermögen von lediglich 16 Litern, in unserem Test konnten wir darin aber alles unterbringen, was im Alltag eines Radlers so verstaut werden muss. Selbst der ein oder andere kleine Einkauf ließ sich darin nach Hause transportieren. Der Innenboden der Tasche sorgt für Stand- und Formfestigkeit.

Besonders gut gefallen hat uns der Haken, mit dem sich die Tasche fixieren lässt, denn der kann eingeklappt werden, sollte man die Tasche abnehmen und tragen wollen. Beim Rest des Testfeld war das nicht möglich, da störte der Haken beim Tragen.

Die Rückenplatte ist bei Northwind innenliegend. Für das Einstellen der Haken braucht man kein Werkzeug. Am Gepäckträger wird die Tasche mithilfe der beiden oberen Haken angebracht, die durch Ziehen am Griff geöffnet werden. An den beiden Seiten und vorne befinden sich Reflektoren. Die Tasche besteht aus Polyester, weshalb sie sich einfach mit einem Tuch und Wasser reinigen lässt. Apropos Wasser: Sollte man einmal in die Verlegenheit kommen und bei Regen radeln, ist im Lieferumfang eine Regenhülle enthalten, mit der der Tascheninhalt trocken bleibt.

Perfekt fürs E-Bike: Vaude eBack Single

Perfekt fürs E-Bike

Vaude eBack Single

Test: Vaude Eback Single
Für E-Biker mit Ordnungssinn – die Tasche hat viele Fächer, ist einfach zu befestigen und auch eine Regenhülle ist dabei.

Optisch erinnert die Vaude eBack Single an einen mit zahlreichen Reißverschlüssen versehenen Rucksack. Dass sich die Fahrradtasche vor allem an Fahrer von Elektrorädern richtet, beweist eines der Staufächer der Fahrradtasche: Links befindet sich nämlich ein Fach, in dem sich ein Ersatzakku unterbringen lässt. Im großen Hauptfach befindet sich zudem ein herausnehmbarer, länglicher Beutel, der durchsichtig ist.

Die Tasche ist sowohl mit einem Schultergurt als auch mit einem Korkgriff ausgestattet. Der Schultergurt lässt sich leicht abnehmen. Die Haken sind auf Schienen angebracht und können ohne Werkzeug montiert werden. Bringt man die Tasche an den Gepäckträger an, schnappen die Haken zu und die Tasche ist befestigt. Umgekehrt genügt es, am Tragegriff zu ziehen und schon öffnen sich die Haken.

Dank beiliegender Adapter kann die Vaude eBack Single auf Gepäckträgern mit einem Rohrdurchmesser zwischen 8,5 und 16 Millimetern montiert werden. Sowohl an den beiden Seiten als auch vorne sind Reflektoren angebracht. Die Regenhülle konnte uns im Test überzeugen und schützte den Inhalt der Tasche sehr gut vor Nässe.

Was gibt es sonst noch?

Die Waterfly Fahrradtasche macht einen robusten Eindruck. Das verwendete Material ist zwar wasserdicht, fühlt sich aber recht speckig an. Wie bei vielen anderen Testkandidaten lässt sich auch bei der Waterfly der untere Haken um 360 Grade drehen. Um die Haken zu öffnen, genügt es, am Griff zu ziehen. Im Vergleich zur Konkurrenz brauchte man dafür aber etwas mehr Kraft. Umgekehrt, also beim Loslassen, öffnen sich die Haken. Den Regentest bestand die Tasche mit Bravur.

Die Funktion, die Haken mithilfe des Griffes lösen zu können, vermisst man bei der Büchel Fahrradtasche. Zudem störte uns der Geruch der Tasche nach dem Auspacken. Mithilfe eines Inbusschlüssels lassen sich die Haken entsprechend positionieren. Adapter sorgen dafür, dass man die Fahrradtasche auf unterschiedlich dicken Gepäckträgerrohren positionieren kann. Der untere Haken lässt sich drehen (360 Grad) und ebenfalls individuell platzieren. Die Tasche verfügt sowohl über einen Schulterriemen als auch einen Tragegriff. Den Regentest bestand die Tasche.

Die Byklista Premium Fahrradtasche verfügt über einen Tragegriff, lässt sich aber ebenso als Schultertasche tragen. Die drei Haken zur Montage der Fahrradtasche lassen sich unter Zuhilfenahme eines Inbusschlüssels auf der Schiene platzieren. Der Haken an der Unterseite der Byklista lässt sich drehen (360 Grad). Weil es keinen entsprechenden Mechanismus gibt, muss man die Haken einzeln und per Hand öffnen. Die mitgelieferten Adapter sorgen dafür, dass die Tasche mit Rohrdurchmessern von 8, 11 und 15 Millimetern zurechtkommt.

Um die Basil Miles optimal am Gepäckträger zu befestigen, sollte man das Universal-Bridge-System des Herstellers verwenden. Weil dieses System bei unserem Fahrrad nicht vorhanden war, wurde die Tasche mithilfe des Befestigungsriemen befestigt. Für zusätzliche Stabilität kann man die Tasche an der Strebe des Hinterrades mithilfe eines Klettverschlusses befestigen, was jedoch recht umständlich ist. Weil es sich hier um eine Doppeltasche handelt, ist ein einzelnes Benutzen der beiden Taschen nicht möglich. Wasser konnte den beiden Taschen nichts anhaben, ihr Inhalt ist trocken geblieben.

Wissenswertes über Fahrradtaschen

Die Anschaffung der richtigen Fahrradtasche steht und fällt mit dem geplanten Einsatzzweck eben dieser. Braucht man eine Tasche für den Alltag, sollte sie in verschiedene Fächer für Unterlagen und Laptop unterteilt sein. Ebenso sollte man sich über das Befestigungssystem Gedanken machen, denn wer seine Tasche oft abnehmen und dann wieder auf dem Fahrrad montieren muss, der sollte darauf achten, dass man das sicher und schnell machen kann.

Fahrradtasche Test: Fahrradtaschen
Fahrradtaschen sind sowohl für Fahrradtouren als auch den alltäglichen Einsatz in der Stadt zu gebrauchen.

Während sich für eine Alltagstasche eine Unterteilung lohnt, um nicht unnötig viel Zeit mit Suchen zu vertrödeln, kann man bei einer reinen Ausflugstasche darauf verzichten. Hier empfiehlt es sich aber, Bad-Utensilien und Flickzeug in einem extra dafür vorgesehenen Beutel unterzubringen.

Werden die Fahrradtaschen am Gepäckträger befestigt, verfügen sie meist über ein Zwei-Schienen-System. Die obere Schiene sorgt für die Aufhängung der Tasche, während die untere sicherstellt, dass sie nicht seitlich ausschlägt. Manche Hersteller setzen bei der unteren Schiene auch auf ein Klettverschluss-System. Beim Kauf sollte man zudem darauf achten, dass die Tasche wasserdicht ist, einen Tragegriff oder Schultergurt hat und sich gut am Rad befestigen lässt.

Fahrradtasche Test: Regentest
Mithilfe des Gartenschlauchs wurden die wasserdichten Eigenschaften der Fahrradtaschen unter die Lupe genommen.

Wenn man nur eine Seite des Fahrrads mit einer Tasche ausrüsten will, dann sollte es die linke sein, da sich hier in der Regel auch der Fahrradständer befindet und man so das Umkippen des Rads vermeiden kann. Beim Bepacken des Rads gilt es zudem darauf zu achten, wie viel der Gepäckträger aushält, meistens sind das circa 25 Kilo, bei Reiserädern kann es aber auch deutlich mehr sein.

So haben wir getestet

Die Taschen wurden von uns montiert und für Einkaufstouren oder kleinere Ausflüge genutzt. Zudem mussten sich die Taschen im vollen und leeren Zustand auf Waldwegen und Bordsteinkanten beweisen. Weil alle von uns getesteten Fahrradtaschen wasserdicht sein sollen (zumindest laut Herstellerangaben), haben wir das mit dem Gartenschlauch getestet.

   Unsere Empfehlungen sind redaktionell unabhängig.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links, die mit markiert sind. Kaufen Sie über diese Links ein Produkt, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr dazu.